Düsseldorfer Tabelle 2020

Die Unterhaltssätze erhöhen sich aufgrund der neuen Mindestunterhaltsverordnung, deren Beträge mit der Einkommensstufe 1 der Altersgruppen 1 – 3 übereinstimmen.

Erstmals seit 2 Jahren wurde nun auch die Altersstufe 4 wieder erhöht und wird nun auf der Basis von 125% (ggü.bis 2017 134%) der Altersstufe 2 fortgeführt (424€ + 25% = 530€). Das ist der nun mit Frankfurt geschlossene Kompromiss, der das vor 2 Jahren zunächst beschlossene völlige Einfrieren dieser Altersstufe verhindert und die bundesweite Einheitlichkeit der Tabelle weiter ermöglicht hat.

Einvernehmlich sind auch die Selbstbehalte nach 5 Jahren wieder einmal erhöht worden, was angesichts der gestiegenen Lebenshaltungskosten erforderlich war. Dabei hat sich Düsseldorf erstmals auch der in Frankfurt und Hamm schon bisherigen, vom BGH kürzlich bestätigten Praxis angeschlossen, beim Ehegattenselbstbehalt zwischen erwerbstätigen und nicht erwerbstätigen Unterhaltspflichtigen zu differenzieren (1.280€/1.180€). Das sind die Mittelbeträge zwischen jeweiligem notwendigem Selbstbehalt (1.160€/960€) und dem angemessenen Selbstbehalt (1.400€).

Die aktuelle Düsseldorfer Tabelle finden Sie hier zum Download.

Die Unterhaltsgrundsätze des OLG Frankfurt/Main finden Sie hier zum Download.